Torten

Erdbeertorte mit Lemon Curd

14. Juni 2017

Wenn die roten Erdbeer-Häuschen überall in Berlin aufgebaut werden und die Passanten ihre Hälse recken, um zu ermitteln, wann es endlich die ersten Erdbeeren zu kaufen gibt, ist eines klar: Wir nähern uns mit großen Schritten dem Sommer! Mit der ersten Fuhre Erdbeeren des Jahres habe ich beschlossen, eine Torte zu backen, die ich um Lemon Curd ergänzt habe für ein perfektes, frühsommerliches Geschmackserlebnis.

Vor einem Jahr: Brombeertorte

Vor zwei Jahren: Sommer-Tartelettes mit Vanille-Mascarpone

Vor drei Jahren: Gebackener Mandel-Kokos-Pudding

Erdbeertorte mit Lemon Curd

Für den Teig:

  • 150 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 300 g Naturjoghurt (ich habe welchen mit 1,8% Fett genommen)

Für den Lemon Curd:

  • 120 g Zucker
  • 3 Eier (L)
  • Saft und Abrieb von 3 Zitronen
  • 70 g Butter
  • 1 EL Stärke

Füllung und Cover:

  • 350 g Erdbeeren
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Erdbeermarmelade

Vorbereitungen. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform mit 15 cm Durchmesser einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen.

Den Teig herstellen und backen. Butter und Zucker schaumig rühren. Vanille dazugeben, dann Eier nach und nach dazugeben und jeweils gut einrühren. Eventuell etwas Mehl dazugeben, damit das Ei nicht ausfällt. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben und dann abwechselnd mit dem Joghurt unter die Ei-Masse heben. Den Teig in die Form geben und ca. 50 Minuten backen. Garprobe machen, ein Stäbchen sollte trocken aus dem Teig kommen. Etwas abkühlen lassen, dann aus der Form holen und auf einem Kuchengitter ganz abkühlen lassen.

Den Curd kochen. Zucker, Zitronensaft, Zitronenschale und Butter in einem kleinen Topf  bei mittlerer Hitze aufkochen. Eier in einer Schüssel mit der gesiebten Stärke verquirlen, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Das kann einen Moment dauern, klappt aber prima. Dann einen Schwung von der Zitronen-Mischung auf die Eier geben und kräftig verquirlen, dann diese Mischung zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren eindicken lassen. In eine saubere Schale füllen und sofort etwas Frischhaltefolie auf die Oberfläche legen, damit sich keine Haut bildet. In den Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.

Die Torte füllen. Von den Erdbeeren ca. die Hälfte (die schönsten) zur Seite legen. Die restlichen kleinschneiden. Den Teig in drei Böden schneiden, eventuell oben begradigen, falls sich eine Kuppel gebildet hat. Den untersten Boden auf eine Kuchenplatte legen und mit etwas mehr als einem Drittel des Curds bestreichen. Die Hälfte der geschnittenen Erdbeeren darauf geben, gleichmäßig verteilen und etwas andrücken. Den zweiten Boden darauf legen, etwas mehr als ein Drittel Curd und dann Erdbeeren darauf verteilen, und mit dem dritten Boden abschließen.

Die Torte ummanteln und dekorieren. Die Sahne mit dem restlichen Curd schlagen bis sie fest und streichbar ist. Damit nach Belieben die Torte ummanteln. Ich habe nicht alles genommen, damit die Torte half-naked ist, aber wenn man alles verwendet, wird sie richtig schön in Zitronen-Sahne eingepackt. Mit den restlichen Erdbeeren dekorieren. Die Erdbeermarmelade in einem kleinen Topf auf niedrigster Flamme schmelzen lassen und darüber träufeln.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*