Torten

Lebkuchen-Torte mit Mascarpone-Sahne und Cranberries

3. Januar 2017

Um es ganz kurz zu machen: Es handelt sich bei dieser Torte um die winterlichste, die ich je gegessen habe, und keine passt besser zu Adventskaffees, Weihnachtsfeiern oder Neujahrstreffen. Obwohl ich fast nichts doppelt backe – bis auf diese Kekse für meinen Bruder, mein Lieblingsbrot für jeden Tag und Biscuits am Sonntag – habe ich diese Torte im letzten Monat drei Mal gemacht, denn sie ist einfach zum Anbeißen. Und jedem, wirklich jedem schmeckt diese weihnachtliche Kombination aus selbstgemachtem Lebkuchen, intensiver Sahne, halbbitterer Schokolade (siehe unten) und süß-sauren Cranberries. Diese Torte ist wirklich ein kleiner Star.

[Am Rande sei bemerkt, dass ich noch kurz vor dem Servieren einen Überzug aus Halbbitterschokolade dazugefügt habe. Nachdem ich die Cranberries wieder abgesammelt habe. Räusper. Die besten Dinge entstehen eben spontan, ne? Es blieb dann keine Zeit mehr für Fotos, deshalb ist hier nur die halbe Wahrheit abgebildet. Die Schokolade ist wirklich das i-Tüpfelchen und rundet die Komposition wundervoll ab.]

dscf5118-2

Ich versichere, dass ich meine Inspirationen von vielen Quellen bekomme, nicht nur von Smitten Kitchen. Und doch merke ich, dass viele Dinge, die ich hier poste irgendwie auf diesen einen Blog zurückzuführen sind. Sei es drum, der Blog trifft eben genau meinen Geschmack. Ich habe allerdings einiges geändert, vor allem natürlich das Dazufügen der Schokolade. Insgesamt ist die Zuckermenge drastisch reduziert und einige andere Feinheiten im Teig wurden variiert.

Vor einem Jahr: Schoko-Zimt-Zauber

Vor zwei Jahren: Blondies mit brauner Butter

Lebkuchen-Torte mit Mascarpone-Sahne und Cranberries

Adaptiert von: smitten kitchen

Für die Cranberries:

  • 150 g frische Cranberries
  • 300 g weißer Zucker

Für den Teig:

  • 250 g Rübensirup
  • 4 Eier (L)
  • 200 ml Sonnenblumenöl
  • 250 g Mehl
  • 1 ½ TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 3 TL Zimt
  • ¼ TL gemahlener Ingwer
  • ¼ TL gemahlene Muskatnuss
  • ½ TL Salz

Für die Mascarpone-Sahne:

  • 600 ml Sahne
  • 150 g Mascarpone

Für den Schokoladen-Überzug:

  • 200 g Halbbitterschokolade
  • 30 g Butter

Die Cranberries zubereiten. 200 g Zucker mit 250 ml Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und gelegentlich umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup in eine Schüssel umfüllen, die Cranberries dazugeben. In den Kühlschrank stellen und mindestens 8 Stunden oder über Nacht kühlen. Am Tag des Backens die Cranberries in einem Sieb auffangen (der Sirup kann für andere Zwecke weiterverwendet werden). Die restlichen 100 g Zucker in eine Schüssel geben und die abgetropften Cranberries darin wälzen, bis sie ganz mit Zucker umgeben sind. Auf einen Teller geben und ungefähr eine Stunde kühlen, sodass der Zucker trocknen kann. Je nach Kühlschrank kann das auch etwas länger dauern.

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Den Teig zubereiten und backen. Eine Springform mit 22 cm mit Backpapier auslegen und die Seiten fetten. Den Zuckerrübensirup in einem kleinen Topf erhitzen bis er dünnflüssig ist. Abkühlen lassen. In einer Rührschüssel Eier, Öl und abgekühlten Sirup auf hoher Stufe 10 Minuten lang schlagen bis eine luftige Masse entstanden ist. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Gewürze und Salz mischen, zweimal durchsieben und in kleinen Portionen per Hand unter die Ei-Mischung ziehen bis der Teig gerade zusammengekommen ist. Den Teig in die Springform geben und ca. 35 Minuten backen. Garprobe machen. Nach fünf bis zehn Minuten auf der Form nehmen und das Backpapier entfernen. Mit einem Tuch bedeckt ganz abkühlen lassen.

Die Mascarpone-Sahne schlagen. Die Sahne in einer großen Rührschüssel schlagen bis sie weiche Spitzen hat. Dann den Mascarpone esslöffelweise dazugeben und je ganz unter die Sahne schlagen.

Die Torte stapeln. Den abgekühlten Teig in drei Böden schneiden. Ungefähr ein Fünftel der Sahne auf den unteren Boden geben und mit einem Löffel oder Spatel verteilen. Den zweiten Boden daraufsetzen, genauso viel Sahne darauf verteilen und den letzten Boden aufsetzen. Nun mit der restlichen Sahne bedecken und ummanteln; die Sahne dabei ganz glattstreichen. Über einem Wasserbad die Schokolade mit der Butter schmelzen lassen und glatt rühren. Über die Torte geben und am Rand herunterlaufen lassen. Mit den Cranberries bestreuen. Bis zum Servieren kühlen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*