Kuchen

Apfel-Cranberry-Kuchen

30. Oktober 2016

Meine Omi brachte vor einigen Wochen Äpfel aus ihrem Garten vorbei – das sind mir die allerliebsten! Und daraus musste sofort ein Herbst-Kuchen gezaubert werden, zumal es auf der Arbeit mal wieder eine Kleinigkeit zu feiern gab und sich alle bei Sekt und Kuchen versammelt haben. Nichts auf der Welt ergänzt Äpfel so peppig wie Cranberries, und wenn man dann noch Zimt, Schokolade und braune Butter dazu schmeißt, kann es einfach nur großartig werden.

Vor einem Jahr: Kichererbsen-Ziegenkäse-Tarte mit gerösteter Aubergine und Tomate

Vor zwei Jahren: Zucchini-Walnuss-Oliven-Brot

Das Grundrezept ist … wie gefühlt immer … von smittenkitchen. Das ewig lange Rühren des Ei-s lohnt sich total, denn das Resultat ist ein derartiger Fluff, dass einem Hören und Sehen vergehen.

Apfel-Cranberry-Kuchen

Grundrezept, abgewandelt, von smittenkitchen

  • 100 g Herbbitter-Schokolade
  • 100 g frische Cranberries
  • 3 große Äpfel (Birnen gehen auch!)
  • 1 EL Zimt
  • 3 Eier
  • 120 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 120 g Dinkelmehl Type 630
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Vorbereitungen. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform mit 24 cm Durchmesser (22 oder 26 würden wohl auch gehen) ausfetten und ausmehlen; überflüssiges Mehl abklopfen. Cranberries waschen, Schokolade grob hacken. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Die Apfelstücke in einer Schale mit dem Zimt bestreuen und gut umrühren.

Eier schlagen + Butter bräunen. Die Eier in einer größeren Rührschüssel 15 Minuten mit dem Handrührgerät schlagen. Das lohnt sich ehrlich, dadurch ensteht Volumen, Cremigkeit und … Fluff! Danach die Butter in einem kleinen Topf mit silberfarbenen (dann sieht man die Farbveränderung besser) Boden auf kleiner Flamme bräunen: Erst verkocht das Wasser, dabei schäumt und brutzelt es laut. Dann wird es leiser und irgendwann fangen die Fettpartikel der Butter an, braun zu werden. Die Augen nicht von der Butter lassen, denn sie brennt jetzt schnell an; wenn es nussig aus dem Topf riecht, vom Herd nehmen, und die Butter in eine kalte Schale umgießen.

Den Teig herstellen. Den Zucker jetzt zu den Eiern geben und kurz mit aufschlagen, sodass er zwar eingearbeitet ist, aber kein Volumen verloren geht. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Mehlmischung und die Butter nun abwechselnd dazugeben und mit einem großen Löffel oder einem Gummispatel vorsichtig unter die Ei-Creme heben.

Backen. Den Teig in die Form gießen und die Apfelstücke, die Cranberries und die Schokolade unterheben. Den Kuchen 30-45 Minuten backen. Ein eingestochenes Stäbchen sollte trocken herauskommen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Casa Selvanegra 2. November 2016 at 21:51

    Das klingt überaus interessant zusammen
    Schau‘ doch auch mal bei mir vorbei! Ich freue mich auf deinen Besuch.
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

  • Leave a Reply

    *