Herzhafte Tartes & Snacks

Feuilleté mit Ziegencamembert und Birne

23. September 2015

Als ich das Rezept für diese Feuilleté im Wochenmarkt gelesen habe, dachte ich mir, ich würde es umbenenne, denn eigentlich bin ich – bis auf wenige Ausnahmen – nicht unbedingt Anhänger von Denglisch und Freutsch. Aber dann musste ich feststellen, dass die deutsche Sprache über kein annähernd so elegantes und vor allem treffendes Wort verfügt, was diese Köstlichkeit beschreibt. Also bin ich bei Feuilleté geblieben. Es ist ein Blätterteigteilchen. Klingt schmucklos, oder? Jetzt denken wir uns den Blätterteig in einen französischen Kontext und legen ihn mit feinen Birnenschnitzen und dünnen Streifen von Ziegencamembert, geben etwas Thymian drüber und nach dem Backen noch etwas Honig. Ich liebe den Herbst, habe ich das schon erwähnt?

Im Original schreibt Elisabeth Raether könne man sowohl Ziegenfrischkäse als auch Ziegencamembert nehmen, ich habe mich für den Camembert entschieden wegen seines deutlicheren Geschmacks. Dafür nehme ich nicht 200 g sondern 130 g, das reicht allemal und steht so in einem ausgeglicheren Verhältnis zur Birne und den anderen Geschmackskomponenten.

Feuilleté mit Ziegencamembert und Birne

Adaptiert vom Wochenmarkt von Elisabeth Raether

  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 1 Birne
  • 1 Ziegencamembert (ca. 130 g)
  • Salz, Pfeffer
  • einige Zweige Thymian
  • 2 EL Honig

Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig auf einem Backblech nach Packungsangabe ausrollen. Die Birne waschen, trocknen, vierteln, entkernen und in sehr schmale Schnitze schneiden. Den Camembert ebenfalls in schmale Streifen schneiden. Beides gleichmäßig auf dem Teig verteilen, salzen und pfeffern. Die Blättchen vom Thymian darüberstreuen. Ca. 15-20 Minuten backen bis der Teig aufgegangen ist und etwas Farbe bekommen hat. Vor dem Servieren den Honig darüberträufeln.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply kuchenfuerdich 23. September 2015 at 11:03

    Das kann nur gut schmecken! 😉

  • Leave a Reply

    *