Brot & Brötchen, Herzhafte Tartes & Snacks

Pfannengebackenes Fladenbrot

6. September 2015

Auf der Suche nach einem feinen leichten Mittag habe ich ein Rezept für eine Caponata gefunden und war gleich an Bord. Dazu muss natürlich ein lockeres Weißbrot gegessen werden und anstatt es zu kaufen, habe ich einfach flink eines gebacken – aber mal anders, nämlich pfannengebacken.

DSCF7500

Pfannengebackenes Fladenbrot

Adaptiert von diesem Rezept

Macht 4 kleine Fladenbrote

  • 150 ml laurwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 TL Salz
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 TL Sesam
  • 2 TL schwarzer Kümmel

Teig. Hefe in Wasser auflösen und Zucker dazugeben. Einige Minuten stehen lassen. Dinkelmehl mit Salz in einer Rührschüssel vermengen, dann Olivenöl und Hefe-Wasser-Mischung dazugeben und vermengen. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und per Hand durchkneten bis der Teig glatt ist. An einem warmen Ort abgedeckt eine Stunde gehen lassen. Dann noch einmal durchkneten, Teig in vier Portionen teilen und zu Handtellergroßen Fladen formen. Abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Backen. Sesam und schwarzen Kümmel in einem Schälchen mischen. Etwas Olivenöl in einer Pfanne verteilen und heiß werden lassen. Eine Teigportion auf ca. 16-20 cm Durchmesser groß ziehen. 1 TL Samen in die Mitte der Pfanne streuen und den Teigfladen darauf legen. Deckel drauf und ca. 7 Minuten backen bis der Fladen goldgelb ist, dann drehen und nochmal 7 Minuten backen. Mit dem restlichen Teig wiederholen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Daggi Dinkelschnitte 7. September 2015 at 00:53

    Dinkelmehl ist es! Tätschel!

  • Leave a Reply

    *