Frühstück & Brunch, Herzhafte Tartes & Snacks

Kichererbsen-Ziegenkäse-Tarte mit gerösteter Aubergine und Tomate

4. September 2015

Diese feine Tarte habe ich mir für den Einweihungsbrunch einer lieben Freundin ausgedacht. Ich hatte Lust, den üblichen Tarte-Teig zu ersetzen durch eine eigene Geschmackskomponente, die sich anders als der oft neutrale Mehl-Teig mit dem Belag zu einem komplexeren Bild zusammenfügt. Aubergine und Tomate sollte der Belag sein und da passen Kichererbsen ganz wunderbar dazu – da war mein Geschmack für den Teig! Dass ein junger Ziegenkäse dazu muss, war irgendwie klar, denn wie Elisabeth Raether vom Wochenmarkt einmal geschrieben hat: Junger Ziegenkäse passt eigentlich zu fast allem. Recht hat sie!

Vor einem Jahr: Dunkles Soda-Brot

Kichererbsen-Ziegenkäse-Tarte mit gerösteter Aubergine und Tomate

Teig von Red Kitchen Stories

Für den Teig:

  • 400 g Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht 270 g)
  • 150 g (Dinkel-)Vollkornmehl
  • 100 g Butter
  • 1 gute Prise Salz

Für den Belag:

  • 200 g Ziegenfrischkäse
  • 1 große Aubergine
  • 3 große Strauchtomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 1 TL gemischte Kräuter (z.B. Oregano, Rosmarin, Thymian)
  • 50-100 g Ziegenhartkäse (z.B. Gounda), nach Belieben und Geschmack

Teig. Kichererbsen, abtropfen und abspülen und mit Mehl, Butter und Salz flink zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Ofen auf 200°C vorheizen.

Gemüse. Aubergine und Tomaten waschen, trockentupfen und je in 1 cm dicke Scheiben schneiden. 1 Backblech mit Backpapier auslegen und darauf die Auberginenscheiben verteilen, mit etwas Olivenöl bepinseln, salzen und pfeffern. Auberginen 20 Minuten im Ofen rösten – also bis sie nicht ganz gar sind. Etwas abkühlen lassen.

Backen. Eine Springform mit 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Teig mit der Hand zu einem breiten Fladen formen, in die Springform geben und mit den Fingerspitzen in der Form verteilen. Einen Rand braucht man nicht zu formen. Mit Ziegenfrischkäse bestreichen, und Auberginen- und Tomatenscheiben abwechseln in zwei Kreisen auf dem Teig arrangieren. Etwas Salz und Pfeffer darüber streuen, dann die Kräuter. Mit dem Ziegenhartkäse bestreuen. 20-30 Minuten backen oder bis der Boden durch ist und Farbe bekommen hat, die Tomaten gegart sind und der Käse geschmolzen ist. Abkühlen lassen und zu einem frischen grünen Salat genießen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*