Kuchen

Mohn-Zitronenkuchen mit Blaubeeren

13. Mai 2015

Das Semester hat angefangen und das ganze Kollegium hat sich diese Woche zu einer unserer traditionellen Kuchenrunden zusammen gefunden. Es gab einen großartigen Carrotcake, einen lockerleichten Käsekuchen und diesen Zitronen-Mohn-Kuchen. Ich liebe diese eine Stunde, in der wir uns bei Kaffee und Kuchen und wildem Geschnatter über die Kleinig- und Großigkeiten unserer Leben und der Arbeit austauschen. Und weil es eine zarte Tarte in der Regel für so viele nicht tut, habe ich mir einen Kuchen ausgedacht, der fast jeden Geschmack trifft und dazu herrlich sommerlich frisch schmeckt.

Denn siehe da, es ist schon Mitte Mai, es ist fast Sommer! Und das heißt auch, dass ich seit über einem Jahr hier meine Rezepte schreibe und mir ein bisschen Mühe beim Fotomachen gebe. Auf smittenkitchen werden immer ein paar Rezepte der letzten Jahre angezeigt, was ich eine ganz tolle Idee finde. Also:

Vor einem Jahr: Clafoutis mit Rhabarer

Zitronenkuchen eilt dieser – angesichts der grausamen Tütenkuchen und Backmischungen, die man auf diversen WG-Parties essen musste, tatsächlich nicht unwahre – Ruf voraus, trocken und langweilig zu sein. Nicht aber dieser! Der Joghurt gibt dem Teig eine schöne Saftigkeit und  Kompaktheit, der Mohn sorgt für ein bisschen Knack und eine leicht herbe Note, die die Säure der Zitronen und die Süße der Beeren wunderbar kontrastiert. Insofern überrascht dieser im Grunde genommen stinknormale Rührteig geradezu.

Mohn-Zitronenkuchen mit Blaubeeren

  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 75 g Mohn
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • ca. 125 ml Joghurt oder etwas mehr
  • 250 g Butter, zimmerwarm
  • Saft von 1 Zitrone
  • Abrieb von 2 Zitronen
  • 300 g TK-Blaubeeren

Vorbereitung. TK-Beeren vollständig auftauen. Wenn die Zeit drängt, Beeren in eine Schüssel geben und diese in eine größere Schüssel voll heiß Wasser stellen, alle 15 Minuten umrühren. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine Gugelhopfform mit ungefähr 25 cm Durchmesser großzügig ausbuttern und bemehlen, überschüssiges Mehl ausklopfen.

Teig. In einer großen Rührschüssel Mehl, Backpulver, Mohn und Salz mischen. In einer kleineren Schüssel Zucker und Eier schaumig rühren, einige Minuten. Dann Joghurt, Butter, Zitronensaft und Zitronenabrieb dazugeben und grob vermengen, alles zur Mehlmasse geben und unterrühren bis der Teig zusammengekommen und cremig ist. Wenn er zu fest ist, etwas mehr Joghurt dazugeben. Zum Schluss die Blaubeeren (aber ohne Saft) in möglichst wenigen Bewegungen unterheben, sodass der Teig nicht zu blau einfärbt.

Backen. Ungefähr 45 Minuten backen. Garprobe machen. Ca. 10 Minuten auskühlen lassen, dann mit einem Messer vom Rand lösen und stürzen. Auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*