Brot & Brötchen

Vollkorn-Walnussbrot

15. Juli 2014

Noch so ein wunderbares schnelles Brot, was unglaublich lecker ist und – das ist fast am Wichtigsten – schnell im Alltag backbar ist. Der Trick für die Fluffigkeit und den milden Geschmack ist hier die Stärke und es scheint, als wäre ein hoher Weißmehlanteil dabei. Falsch! Kartoffelstärke it is. Ein wenig Walnussöl verleiht dem Ganzen einen intensiveren Nussgeschmack, kann aber genauso gut weggelassen werden.

Vollkorn-Walnussbrot

  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 EL Walnussöl
  • 400 g (Dinkel-)Vollkornmehl
  • 200 g Kartoffelstärke
  • 2 TL Salz
  • 100 g zerbrochene/gehackte Walnusskerne

Hefe im Wasser auflösen und ca. 10 Minuten stehen lassen. Zum Schluss das Walnussöl dazugeben. Die restlichen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen, anschließend das Wasser unterarbeiten. Dazu Knethaken oder einen großen Holzlöffel oder ein Gummispatel benutzen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden oder ausfetten und ausmehlen, den Teig hineinfüllen und glattstreichen. In den kalten Ofen stellen und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 55 Minuten backen. Das Brot gleich von dem Backpapier befreien und dann auskühlen lassen.

Das Brot schmeckt natürlich am allerbesten warm, mit etwas Butter und Honig. Mein Favorit ist zur Zeit Akazienblütenhonig, denn sein zarter Geschmack verzaubert mich einfach. Das Brot hält sich in ein Küchenhandtuch eingewickelt ca. eine Woche und kann, wenn die Kanten etwas trocken werden, super aufgetoastet werden.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*