Frühstück & Brunch

Zucchini-Pancakes

3. Mai 2014

Sind Pancakes nicht einfach das Tollste? In jeder Form und Geschmacksrichtung. Einfach toll. Frühstück ist sowieso die allerbeste Mahlzeit am Tag, aber das ist ein anderes Thema. Zu einem späten Frühstück liebe ich diese herzhaft-süßlichen Eierkuchen: Die feine Süße von gold gebratener Zwiebel, der salzige Geschmack von Speck, die Würze des Käses, die Frische der Petersilie in locker-fluffigem Teig. Das Ganze bleibt saftig durch die Zucchini, die sich großartig zu den anderen Zutaten reiht. Die Pancakes machen sich auch zu einem Brunch toll, denn auch kalt schmecken sie hervorragend.

Kleine Zucchini-Eierkuchen (Zucchini Pancakes with the Works)

Inspiriert von Cynthia Barcomi’s Backbuch

Ergibt ungefähr 12 Pancakes

Obwohl das Ursprungsrezept von Barcomi stammt, habe ich es bis zur Unkenntlichkeit abgewandelt. Bei ihr waren es körnige Joghurt-Pancakes, zu denen ich die Füllung gefügt habe, und so ist erst die herzhafte Note entstanden. Sonnenblumenöl in ihrem Rezept habe ich mit Olivenöl und weißes durch Vollkornmehl ersetzt, und außerdem etwas Pfeffer dazugefügt, um auch den Teig etwas deftiger zu machen.

Teig:

  • 180g (Dinkel-)Vollkornmehl
  • 60g Flocken
  • 1 TL Salz
  • Prise frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL BP
  • ½ TL Natron
  • 200 ml Joghurt
  • 30 ml Olivenöl
  • 2 Eier

Füllung:

  • 1 mittlere Zucchini
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 70g magerer Speck
  • 100g mittelalter Gouda
  • 1 Hand voll frische Petersilie
  • Crème Fraîche oder Saure Sahne

Die Füllung. Für die Füllung die Zwiebel schälen und ein kleine Würfel schneiden, dann in etwas Öl auf mittlerer Stufe glasig dünsten. Den Speck hinzufügen und mitbraten. Währenddessen die Zucchini waschen, und ebenfalls würfeln. Zum Rest hinzufügen, wenn der Speck noch nicht ganz knusprig und die Zwiebeln noch nicht ganz glasig sind. Wenn alles nach Geschmack fertig ist, von der Flamme nehmen und beiseite Stellen. Die Petersilie grob hacken und den Gouda in Würfel schneiden – je größer, desto eher fließt einem später aus dem fertigen Pancake ein bisschen flüssiger Käse entgegen.

Der Teig. Für die Eierkuchen das Mehl in eine Rührschüssel sieben und alle anderen trockenen Zutaten dazufügen. In einem Messbecher das Joghurt und das Öl abmessen, dann die Eier dazugeben und alles mit einem Schneebesen verquirlen. Die Mischung zur Mehl-Mischung gießen und mit einem großen Holzlöffel oder Gummispatel zusammenbringen. Anschließend die gehackte Petersilie, den Käse und die Speck-Mischung unter den Teig heben.

Braten und Backen. Auf mittlerer bis kleiner Flamme etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und viermal je einen Esslöffel Teig in die Pfanne setzen, in eine ungefähre Kreisform verteilen und die Oberfläche glätten. Auf beiden Seiten gold-braun braten, das sind ungefähr zwei Minuten, je nach Herd, Flammenstärke und Pfanne. Die ferigen Pancakes auf einen Teller geben oder im Ofen bei 100°C warm halten. Den Bratvorgang mit dem restlichen Teig wiederholen.

Bon Appetit! Die fertigen Eierkuchen mit einem Teelöffel Crème Fraîche oder saurer Sahne, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Petersilie servieren.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*